photography-do
"Der Weg der Photography"

Herzlich Willkommen zum Dialog.

In den Blogs möchte ich im Laufe der Zeit mehr zu meinen Bildern erzählen. Zum Hintergrund, zur Geschichte oder auch zur Entstehung.

Dabei möchte ich nicht lehren oder schon gar nicht belehren. Es geht um einen Austausch über die Fotografie. Daher sind Kommentare herzlich willkommen und wenn möglich, werde ich auch darauf eingehen.

Also viel Spaß beim Entdecken - es wird immer mehr....


Administration

Atom

2021-01-21

Die Geschichte hinter Bildern - Corona 1. und 2. Welle….

Hallo Zusammen,
wie versprochen möchte ich zu einigen Bildern die Geschichte dahinter zeigen, warum mir diese Bilder wichtig sind und wie sie entstehen konnten.

Beginnen möchte ich da mit dem derzeit alles beherrschenden Thema - Corona.

Ich werte oder diskutiere hier nicht das Thema als solches - aber die Bilder, die entstanden sind, wären unter normalen Umständen so nie möglich gewesen.
Dabei sind sie zum Teil fotografisch oft nicht perfekt - aber für mich haben sie eine enorme Aussagekraft.

Los geht es mit einem kleinen Auszug aus dem ersten Lockdown.

Der Hauptbahnhof, was für ein imposantes Bauwerk. Aber wann kann man ihn in Ruhe unter besten Lichtbedingungen abbilden, wenn das Gebäude im Vordergrund stehen soll - nie, weil immer überlaufen.
Nicht so 2020 - diese Bilder sind vom Ostermontag, gegen 15.oo Uhr - der eigentlich besten Oster-Rückreisezeit….
Dabei waren die K70, das Stativ, aber auch die GRIII - das erste Bild ist mit der GRIII “aus der Hand” “geschossen”.

R0001483.jpgR0001482.jpg
Was für ein tolles Licht mit der frontalen Sonne, nicht 100% Menschenleer….aber fast. Dadurch wirkte Stimmung auf mich noch eindrucksvoller.

R0001480.jpgR0001474.jpgR0001478.jpgIMGP0530.jpgR0001476.jpgIMGP0547.jpg
Und auch die Tiefgarage - gähnende Leere, wo sonst um die Zeit kaum ein Parkplatz zu finden ist.

R0001497.jpg
Dann normalisierte sich das Leben wieder etwas - bis zur 2. Welle. Und wenn wir dachten, es kann nicht schlimmer kommen - es kam!

Diesmal Bilder vom 19.12., dem 4. Adventwochende. Und das am Samstag, wo eigentlich mit Weihnachtsmarkt und geschäftiger Einkaufshektik in der Stadt der Bär tobt…!

R0002943.jpgR0002973.jpg
Selbst die wenigen Geschäfte, die zur Grundversorgung öffnen durften, waren leer - gespenstisch und auch die Verkäufer hinter der Tür waren offensichtlich ratlos.

R0002993.jpg
Die Polizeipräsenz auf Grund angemeldeter Veranstaltungen vollendete diesen dramatischen Eindruck, den diese Zeit hinterlassen hat.

R0002962.jpgR0002999.jpg
Und wie immer trifft es die Ärmsten der Armen am heftigsten und beraubt sie ihrer ohnehin kaum vorhanden letzten Einnahmequelle.

R0002946.jpg
Was für ein trauriges Bild hier unsere Gesellschaft abgibt….

Für mich auch wieder der Beweis, dass oft nicht nur die technisch perfekten Bilder einen tieferen Eindruck hinterlassen können - die Geschichte ist das, was zählt.

In diesem Sinne und immer gutes Licht!

Admin - 22:17:52 | Kommentar hinzufügen

Kommentar hinzufügen

Die Felder Name und Kommentar sind Pflichtfelder.

Um automatisierten Spam zu reduzieren, ist diese Funktion mit einem Captcha geschützt.

Dazu müssen Inhalte des Drittanbieters Google geladen und Cookies gespeichert werden.